Pädagogische Arbeit


Lehrereinsatz

  • Die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer unterrichtet möglichst viele Stunden in ihrer bzw. seiner Klasse.
  • Da die Klassenlehrer oder Klassenlehrerin die wichtigste Bezugsperson ist, gibt es in der Orientierungsstufe eine Klassenlehrerstunde. In dieser Stunde gibt es Raum und Zeit alles anzusprechen, was für Ihr Kind wichtig ist.
  • Daneben werden möglichst wenig weitere Fachkräfte mit jeweils möglichst vielen Stunden eingesetzt, sodass insgesamt eine relativ geringe Anzahl von Lehrkräften in einer Klasse unterrichtet.
  • Ein zu Beginn der Schulzeit stattfindender Klassenlehrertag erleichtert Ihrem Kind das gegenseitige Kennenlernen.

 


Unterricht

  • Um für die Kinder den Schulvormittag zu entlasten, wird grundsätzlich in Doppelstunden unterrichtet, sodass Ihr Kind an einem Schulvormittag nur wenige unterschiedliche Fächer hat. Die Schultasche ist so auch leichter, da die Kinder nur wenige Bücher und Hefte mitnehmen müssen.
  • Hausaufgaben werden in der Orientierungsstufe nur in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch aufgeben, um das Gelernte zu wiederholen oder um zu überprüfen, dass Ihr Kind auch wirklich alles verstanden hat. In den übrigen Fächern verzichten wir auf Hausaufgaben.
  • Das Programm „Lernen lernen“, das Bestandteil verschiedener Fächer ist, vermittelt unseren Fünftklässlern gleich zu Beginn, wie man seine Schultasche selbstständig packt, seine Hausaufgaben möglichst eigenständig erledigt oder sich auf eine Klassenarbeit vorbereitet. Auch der Computerführerschein gehört zu diesem Programm.


Förderung

  • Jedes Kind soll entsprechend seiner Begabungen und Fähigkeiten bei uns an der AVS wahrgenommen werden. Dabei geht es darum, Schwächen und Stärken unserer Schüler zu erkennen – zu fördern und zu fordern.
  • Förderkurse für Kinder mit einer Lese-Rechtschreibschwäche, Förderkurse für Kinder mit Migrationshintergrund und z.B. für Mathematik, unsere Schülertrainer, die bei den Hausaufgaben helfen können, aber auch besondere Kurse zur Begabtenförderung unterstützen Ihr Kind.

Nachmittagsangebote

  • Falls Sie eine Nachmittagsbetreuung für Ihr Kind wünschen, bieten wir an der AVS von Montag bis Donnerstag von 13.00 bis 15.00 eine verlässliche Nachmittagsbetreuung an.


Übergang

  • Eine enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und Kollegen, um gegenseitige Erwartungen und Vorstellungen zu erörtern und abzuklären, ist uns sehr wichtig.
  • Eine wichtige Möglichkeit zum Austausch sind die pädagogischen Konferenzen, die jeweils für die 5. und 6. Klassen im Herbst stattfinden und in denen es nicht schwerpunktmäßig um den Leistungsstand des einzelnen Kindes geht.
  • Vor den Ferien findet ein "Schnuppernachmittag" statt, an dem die zukünftigen Fünftklässler die Schule und Mitschüler schon einmal kennenlernen.
  • Schülerpaten aus höheren Klassen ermöglichen den Kindern, die Schule schneller zu erobern und lassen die Möglichkeit zu, sich bei Problemen an ältere Schüler zu wenden.